Retro Classics in Stuttgart mit sehr reellen Angeboten

Nicht nur für Träumer | Teil 1

Teilen
1800 Fahrzeuge wurden auf der Retro Classics 2020 angeboten. Wir haben uns umgesehen. Was würde ein kaufwilliger Porsche-Fan dort vorfinden? Wie ist das Preisniveau? Wie ist der Zustand der Fahrzeuge?
Retro Classics 2020
© Messe Stuttgart

Vorweg: Der Markt hat sich beruhigt. Die Notierungen sind seit der Hochzeit im Jahr 2015 deutlich gesunken – zur Freude der Neueinsteiger. Gefühlt dürften es rund 20 Prozent sein, um die die Preise nachgegeben haben. Dieser Bericht von der Retro Classics 2020 zeigt: Es gibt durchaus Angebote zwischen 50.000 und 60.000 Euro, die einen zweiten Blick lohnen. Zu dem Kurs ist der Einstieg ins Hobby noch bezahlbar und man bekommt reelle Autos.

Wer die aktuellen Preise ganz genau wissen möchte, findet den Porsche Preisguide 2020 (Teil 1) in unserer Ausgabe 3-2020, die ab dem 13. März im Handel und als Download erhältlich sein wird.

Retro Classics 2020
© Tobias Kindermann

Dieser 911 Carrera 3,2 mit 217 PS aus dem Baujahr 1984 liegt mit 44.900 Euro sogar noch unter unserem Limit, machte aber keinen schlechten Eindruck und wirkt unverbastelt. Braun muss man mögen und die Blinker in den vorderen Stoßstangen weisen ihn klar als US-Modell aus. Ein Budget-Tipp.

Retro Classics 2020
© Tobias Kindermann

Wer sich von höheren Kilometerleistungen nicht beirren lässt, sollte diesen roten 911 Carrera 3,2 mit 217 PS aus dem Baujahr 1986 näher anschauen. 56.500 Euro sind bei 204.000 km nicht gerade wenig, dafür wurde laut Verkäufer der Lack erneuert, alle Dichtungen und Gummis getauscht sowie das Getriebe überholt. Kontrollieren und nachrechnen

© Tobias Kindermann

Weissgoldmetallic steht diesem Porsche Carrera 3,2 mit 217 PS sehr gut, die Kilometerleistung soll 117.549 km betragen (Einfahren auf den Messeplatz mitgerechnet). Im Preis von 54.999 Euro sind neu bezogene Ledersitze dabei, eine neue Frontscheibe und ein aktueller Service. Einsteigen und losfahren.

Lohnenswerte Angebote auf der Retro Classics 2020

© Tobias Kindermann

Um auch den 964 nicht zu vergessen: Dieses frühe 911 Carrera 4-Modell verbrachte einige Jahre in den USA beim ersten Besitzer, dann kehrte es nach Deutschland zum zweiten Besitzer zurück. Größtenteils Erstlack sowie eine Laufleistung von rund 60.000 km lassen den Wagen für einen Preis von 59.900 Euro nicht uninteressant erscheinen.

© Tobias Kindermann

Schon verkauft war dieser 911 SC mit Turbo-Flügel in klassischem Weiß aus dem Baujahr 1981. Mit 57.900 Euro war er ausgepreist, ob das tatsächlich erzielt wurde? Unfallfreiheit, saubere Historie und Erstlack sowie allgemein guter Pflegzustand lassen vermuten, dass der Verkäufer wenig Grund gehabt haben dürfte, einen deutlichen Nachlass zu gewähren.

Retro Classics 2020
© Tobias Kindermann

Einem Cabrio stehen auch ungewöhnliche Farben gut, wie diesem Porsche 911 Carrera 3,2 aus dem Baujahr 1987 mit 217 PS. Das Verkaufsschild versprach einen guten Deal: 57.000 Euro bei 65.000 Kilometer Fahrleistung, erster Lack, neues Verdeck, Verschleißteile erneuert. Mit der roten Innenausstattung kann man dann auch gut leben.

© Tobias Kindermann

Baujahr 12/1991, 63.000 Kilometer, Tiptronic: Dieser weiße 964 Carrera 2 sollte 59.999 km kosten. Wen die Automatik nicht stört, bekommt ein sauberes Fahrzeug mit einer schön schlichten Optik.

Retro Classics 2020
© Tobias Kindermann

Wenig Kilometer, viel gemacht: Für 54.500 Euro stand dieser 911 SC auf dem Baujahr 1980 zum Verkauf. Der Tacho zeigt etwas über 43.000 km. Seit 2005 abgemeldet, 2015 überholt und lackiert, neue Lederausstattung, Motor und Getriebe überholt – und schöne rote Fuchsfelgen gibt es auch dazu.

© Tobias Kindermann

Mit 59.800 Euro war dieser 911 SC aus dem Baujahr 1978 eher hoch angesetzt. Doch dafür wurde der Motor vor vier Jahren für 25.000 Euro überholt. Zudem ist der Lack neu. Gesamtlaufleistung 178.000 km.


Hier geht es zum zweiten Teil unseres Messeberichts.
Teil 3
Teil 4
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de