Valencia E-Prix, 5. und 6. Lauf zur ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft

Licht und Schatten

Teilen
In Valencia erlebt das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team zwei vollkommen gegensätzliche Rennergebnisse. Beim 5. Lauf kamen die 99X Electric nicht ins Ziel, bevor sie beim 6. Lauf das beste Saisonergebnis einfuhren.
Valencia Formel-E
© Porsche AG

Bei der Rennpremiere der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft auf dem regennassen Circuit Ricardo Tormo in der Nähe von Valencia kamen die vom TAG Heuer Porsche Formel-E-Team eingesetzten Porsche 99X Electric nicht ins Ziel. Pascal Wehrlein (GER/Startnummer 99) beendete das von zahlreichen Zwischenfällen geprägte fünfte Saisonrennen in der Box und wurde nicht gewertet. In Rom hatte er zuletzt die erste Podiumsplatzierung der Saison geholt. Sein Teamkollege André Lotterer (GER/Startnummer 36) schied im Rennen ebenfalls aus. Damit blieb das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team erstmals in dieser Saison ohne Punkte.

Nach seiner starken Vorstellung in Rom konnte Pascal Wehrlein in Valencia nicht in den Kampf um die Spitzenpositionen eingreifen. Er startete als Neunter und fuhr ein solides Rennen, musste jedoch kurz vor dem Ziel wegen eines technischen Problems an den Bremsen aus Sicherheitsgründen an die Box. André Lotterer hat das Super-Pole-Qualifying nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst und nahm das Rennen trotzdem von der fünften Startposition aus in Angriff, weil zwei vor ihm liegende Konkurrenten strafversetzt wurden. Wegen einer von ihm in der ersten Runde verursachten Kollision eingangs der Schikane und der daraus resultierenden Durchfahrtstrafe fiel er ans Ende des Feldes zurück. In der Schlussphase konnte er zwar einige Positionen aufholen, landete jedoch nach einem Zusammenstoß mit einem Konkurrenten abseits der Strecke.


Beim sechsten Saisonrennen hat das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team dann sein bisher bestes Ergebnis in dieser Saison erzielt. Mit dem Porsche 99X Electric belegte André Lotterer (GER) auf dem Circuit Ricardo Tormo nach einer starken Leistung den zweiten Platz und holte damit seine ersten Punkte. Sein Teamkollege Pascal Wehrlein (GER) kam im zweiten Porsche 99X Electric bei trockenem Wetter auf Platz 18 ins Ziel. Für Porsche war es nach Rom vor zwei Wochen bereits die zweite Podiumsplatzierung des Jahres in der mit zwölf Teams stark besetzten ersten Elektro-Rennserie der Welt. Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team belegt nach sechs Rennen aktuell den sechsten Platz in der Teamwertung.

Valencia E-Prix
© Porsche AG

Nach seiner zweitschnellsten Zeit im Super-Pole-Qualifying wäre André Lotterer eigentlich aus der ersten Reihe gestartet. Doch wegen der Kollision, die er im Rennen am Samstag verursacht hatte, wurde er in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt. In der hektischen Startphase ging er nach seinen Erfahrungen vom Vortag kein Risiko ein und verlor dadurch im Pulk zwei Positionen. Danach kämpfte er sich jedoch konstant nach vorne in Richtung Podiumsplatzierung. Im letzten Renndrittel setzte er sich mit Hilfe des Attack Mode an die dritte Position, die er gegen seine Verfolger souverän bis ins Ziel verteidigte. Da der Zweitplatzierte wegen einer von ihm in der Anfangsphase verursachten Kollision nachträglich eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe erhielt, rückte der Porsche-Pilot auf den zweiten Platz vor. Sein Teamkollege Pascal Wehrlein fuhr vom zwölften Startplatz aus ein unauffälliges Rennen.


Das nächste Rennen für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team ist am 8. Mai der Monaco E-Prix, der 7. Lauf zur ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft.

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de