Schlangenbeschwören mit einem Porsche 718 Cayman

Snake Pass in England

Teilen
Ein pythongrüner Porsche 718 Cayman schlängelt sich über den englischen Snake Pass: auf Ausfahrt inspiriert von „Roads by Porsche“.
Porsche 718 Cayman GTS Snake Pass
© Porsche AG

Durch das Peak District in England führt der berühmte Snake Pass: ein legendärer Straßenabschnitt, der sich entlang der Hügel und Täler dieser wunderschönen Landschaft schlängelt. Der Pass zählt zu einer der beliebtesten Straßen Großbritanniens und bietet eine wunderbare Abfolge von Kurvenabschnitten durch Wald- und Moorlandschaften.

Porsche 718 Cayman GTS Snake Pass
© Porsche AG

Wir brechen an einem grauen Herbsttag auf. Den einzigen Farbtupfer stellt die kräftige Lackierung des Porsche 718 Cayman GTS 4.0 mit der passenden Bezeichnung Pythongrün dar. Ein schlangenfarbiger Porsche auf dem Snake Pass? Allein das ist Anlass genug für einen Roadtrip. Doch es gibt noch einen weiteren Grund hierherzukommen: die App „Roads by Porsche“. Die kostenlose Software bringt passionierte Fahrer aus der ganzen Welt zusammen und fördert ein Gemeinschaftsgefühl durch die miteinander geteilte Faszination für beeindruckende Straßenabschnitte. Wir sind nun hier um herauszufinden, ob der Snake Pass seinen Empfehlungen in ROADS wirklich gerecht wird – und auf den ersten Blick enttäuscht die Landschaft keineswegs.

App Roads by Porsche
© Porsche AG

Die Straße führt von Westen nach Osten: von Glossop, einem kleinen Ort nahe Manchester, verläuft die Strecke aus den Vororten heraus steil aufwärts direkt in eine Moorlandschaft. Der Asphalt fließt in einem gewissen Rhythmus vorbei, während der Cayman GTS 4.0 auf der anfänglichen Bergauffahrt seine metaphorischen Beine ausstrecken kann. Das Schaltgetriebe des Cayman mit seinen 400 PS und 420 Nm aus einem Sechszylinder-Saugmotor bekommt auf dem Weg zum höchsten Punkt der Route einiges zu tun.

Hier oben verdichtet sich der Nebel schnell. Man kann sich gut vorstellen, warum der Snake Pass im Winter teilweise unpassierbar ist. Da die Straße über den Hügel hinter Glossop verläuft und wir uns hier im Norden Englands befinden, kann Schnee in den kälteren Monaten tatsächlich zu einem Problem werden.

Porsche 718 Cayman GTS England
© Porsche AG

Dies ist jedoch das einzige Mal, dass die Straße über einen Hochpunkt verläuft. Die übrige Strecke schlängelt sich zumeist im mittleren Höhenbereich entlang: Sie führt nur selten komplett bis ins Tal hinunter, überquert aber auch keinen Gipfel mehr. Auf dem Weg hinab vom Hügel hinter Glossop bieten sich eine Reihe anspruchsvoller Kurven in Richtung Pinien- und Laubwälder, in denen der Cayman die von den Bäumen gefallenen Blätter vom Boden aufwirbelt. Ein wunderschöner Streckenabschnitt, der einen tollen Kontrast zur offenen Moorlandschaft bietet. Die Sicht ist nicht optimal, aber das macht nichts – einfach einen Gang runterschalten und die Umgebung genießen.

Snake Pass Porsche 718 Cayman GTS
© Porsche AG

Der Cayman erscheint wie der perfekte Reisebegleiter auf dem Snake Pass: Mit seinem Saugmotor spricht der 718 GTS 4.0 auf jedes Antippen des Gaspedals an. Bei eingeschalteter Sportabgasanlage hallt der Sound des kraftvollen 6-Zylinder-Motors zudem von Bäumen und Tälern wider und bietet damit eine exzellente akustische Untermalung.

Wir fahren aus dem Wald heraus. Die Straße wird wieder breiter, eingefasst von Trockensteinmauern und Schafen, die auf den letzten frischen Gräsern des Jahres kauen. Offiziell endet der Snake Pass am Ladybower Reservoir bei Ashopton, aber die A57 führt weiter bis in die Stadt Sheffield, von wo aus man leicht auf eine große Autobahn wechseln und seine Reise in jede beliebige Richtung fortsetzen kann.

Oder man kehrt einfach um und erlebt den Snake Pass noch einmal aus der anderen Richtung – so wie wir.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de