Rennsportticker Carrera Cup – 9./10. Lauf, Zandvoort

12.08.2019

© Porsche
© Porsche
Zweimal Pole-Position und beide Läufe gewonnen – besser hätte das Rennwochenende im Porsche Carrera Cup Deutschland für Michael Ammermüller (BWT Lechner Racing) nicht laufen können. An der niederländischen Nordseeküste gelang ihm am Samstag beim neunten Saisonlauf auf dem Circuit Zandvoort ein Start-Ziel-Sieg. „Das war ehrlich gesagt einer meiner schwierigsten Siege von der Pole-Position aus. Der Sand wehte über die Strecke und der Grip war anfangs nicht wirklich da. Dadurch musste ich zu Beginn etwas Tempo rausnehmen, um keinen Fehler zu machen“, sagte Ammermüller. Den zweiten Platz erreiche Porsche-Junior Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing), der dadurch neuer Führender in der Gesamtwertung wurde. Das Podium komplettierte Dylan Pereira (L/Lechner Racing Team). Nach Platz eins am Samstag feierte Ammermüller am Sonntag auf dem niederländischen Circuit Zandvoort im 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup dann seinen vierten Saisonsieg. Aufs Podium schaffte es bei seinem Heimrennen zudem der Niederländer Jaap van Lagen (Förch Racing). Dylan Pereira (L/Lechner Racing Team) machte die Top Drei komplett. Da durch Unterbrechungen lediglich elf der angesetzten 17 Runden gefahren wurden, erhielten die Fahrer nur die halbe Punktzahl. Somit bleibt Porsche-Junior Andlauer mit 143,5 Punkten Tabellenführer. Durch seinen Sieg ist Teamkollege Ammermüller neuer Zweiter und steht bei 138 Zählern. Ten Voorde belegt vier Punkte hinter Ammermüller den dritten Rang in der Meisterschaft. Bereits am nächsten Wochenende (16.-18. August) trägt der Porsche Carrera Cup Deutschland die Rennen elf und zwölf aus. Die Läufe finden auf dem Nürburgring im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters statt.

© Porsche
Rennergebnis 9. Lauf:
1. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing)
2. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing)
3. Dylan Pereira (L/Lechner Racing Team)
4. Larry ten Voorde (NL/Overdrive Racing by Huber)
5. Leon Köhler (D/MSG/HRT Motorsport)
6. David Kolkmann (D/Black Falcon)
7. Tim Zimmermann (D/Black Falcon)
8. Rudy van Buren (NL/Black Falcon Team Textar)
9. Sandro Kaibach (D/MSG/HRT Motorsport)
10. Jannes Fittje (D/Team Project 1 – JBR)

Rennergebnis 10. Lauf:
1. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing)
2. Jaap van Lagen (NL/Förch Racing)
3. Dylan Pereira (L/Lechner Racing Team)
4. Igor Walilko (PL/Overdrive Racing by Huber)
5. Jean-Baptiste Simmenauer (F/Lechner Racing Team)
6. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing)
7. Luca Rettenbacher (A/MSG/HRT Motorsport)
8. Jaxon Evans (NZ/Team Project 1 – JBR)
9. Berkay Besler (TR/Car Collection Motorsport)
10. David Kolkmann (D/Black Falcon)

Punktestände nach 10 von 16 Läufen:

Fahrer-Wertung
1. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing), 143,5 Punkte
2. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing), 138 Punkte
3. Larry ten Voorde (NL/Overdrive Racing by Huber), 134 Punkte


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de