Rennsportticker Carrera Cup – 7./8. Lauf, Norisring

09.07.2019

Viel Rennaction auf dem Norisring

Zwei turbulente Rennen im Carrera Cup Deutschland gab es auf dem Stadtkurs in Nürnberg im Rahmen der DTM. Bereits der siebte Lauf auf dem Norisring sorgte für reichlich Action bis zur letzten Kurve. Porsche-Junior Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing), der von Platz 5 gestartet war, setzte sich gegen 29 Konkurrenten durch. Das Podium komplettierten sein deutscher Teamkollege Michael Ammermüller und Porsche-Junior Jaxon Evans (NZ/Team Project 1 – JBR).

© Porsche
Der siebte Saisonlauf fand bei heißen Temperaturen von 30 Grad Celsius statt. Larry ten Voorde (NL/Overdrive Racing by Huber) startete von der Pole-Position und geriet durch Ammermüller direkt unter Druck. Dabei kam es zu einer Berührung beider Fahrzeuge. Henric Skoog (S/Overdrive Racing by Huber) nutzte die Situation und übernahm die Führung. Doch ten Voorde gelang noch in der ersten Runde der direkte Konter. Kurz darauf zogen auch Andlauer, Ammermüller und Evans an Skoog vorbei. In der 15. Runde übernahm Andlauer die Führung, nachdem er den Fahrer aus Boekelo beim Ausgang der Spitzkehre am Dutzendteich überholte. Dabei touchierten sich die Fahrzeuge und für ten Voorde war das Rennen wegen eines Schadens an der Aufhängung vorzeitig beendet. Gegen Ende des Rennens setzte leichter Regen ein, doch Andlauer fuhr souverän ins Ziel.

Einen Tag später gab es den zweiten Saisonsieg für Michael Ammermüller (Overdrive Racing by Huber): Er gewann den achten Lauf, nachdem zuvor die ersten Drei nach einer Kollision ausschieden. Hinter seinem 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup erreichten Leon Köhler (D/MSG/HRT Motorsport) und Porsche-Junior Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing) das Ziel. Henric Skoog (Overdrive Racing by Huber) war von der Pole-Position gestartet. Der Schwede verteidigte sich nach dem Start erfolgreich gegen seine beiden Teamkollegen Larry ten Voorde (Niederlande) und Igor Walilko aus Polen. Die Schlüsselszene des Rennens ereignete sich in der 21. Runde: Gemeinsam fuhr das Trio in die erste Kurve, dabei kollidierten die Fahrzeuge. Das Safety-Car musste anschließend auf die Strecke und für die drei Huber-Piloten war das Rennen vorzeitig beendet.

Rennergebnis 7. Lauf:
1. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing)
2. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing)
3. Jaxon Evans (NZ/Team Project 1 – JBR)
4. Jean-Baptiste Simmenauer (F/Lechner Racing Team)
5. Henric Skoog (S/Overdrive Racing by Huber)
6. Leon Köhler (D/MSG/HRT Motorsport)
7. Luca Rettenbacher (A/MSG/HRT Motorsport)
8. Igor Walilko (PL/Overdrive Racing by Huber)
9. Jaap van Lagen (NL/Förch Racing)
10. David Kolkmann (D/Black Falcon)

Rennergebnis 8. Lauf:
1. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing)
2. Leon Köhler (D/MSG/HRT Motorsport)
3. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing)
4. Jaap van Lagen (NL/Förch Racing)
5. Jaxon Evans (NZ/Team Project 1 – JBR)
6. David Kolkmann (D/Black Falcon)
7. Luca Rettenbacher (A/MSG/HRT Motorsport)
8. Jean-Baptiste Simmenauer (F/Lechner Racing Team)
9. Sandro Kaibach (D/MSG/HRT Motorsport)
10. Nicolas Schöll (A/Team Allied-Racing)

Punktestände nach 8 von 16 Läufen:

Fahrer-Wertung

1. Larry ten Voorde (NL/Overdrive Racing by Huber), 123 Punkte
2. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing), 118,5 Punkte
3. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing), 100,5 Punkte

Rookie-Klasse

1. Jaxon Evans (NZ/Team Project 1 – JBR), 123,5 Punkte
2. Leon Köhler (D/MSG/HRT Motorsport), 118 Punkte
3. Berkay Besler (TR/Car Collection Motorsport), 100 Punkte

Amateur-Klasse
1. Carlos Rivas (L/Black Falcon Team Textar), 147,5 Punkte
2. Stefan Rehkopf (D/Huber Racing), 135 Punkte
3. Matthias Jeserich (D/CARTECH Motorsport by Nigrin), 91 Punkte


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de