Vier Porsche 917 in Goodwood

77. Members Meeting 2019

© Porsche
Porsche 917 - please start your engines: 917-001 (1969), 917 KH (1971, Gulf), 917/10 (1971, rot), 917/30 Spyder (1973, Sunoco) und 917/30-001 (1972, Vaillant).

Zum ersten Mal schickte das Porsche Museum gleich vier Exemplare des 917 zu einem gemeinsamen Renneinsatz: Beim 77. Members Meeting im britischen Goodwood fuhr der Le Mans-Sieger Richard Attwood den 917 mit der Chassis-Nummer 1. Der 917/30-001 wurde von Rennfahrer Romain Dumas gelenkt. Der ehemalige Formel 1-Pilot und 919 Hybrid-Langstreckenweltmeister Mark Webber führte dem Publikum den stärksten 917-Typ (den 917/30 Spyder) vor. Neel Jani komplettierte dieses besondere Starterfeld mit dem 917 KH.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.