Vier Porsche 917 in Goodwood

77. Members Meeting 2019

© Porsche
Porsche 917 - please start your engines: 917-001 (1969), 917 KH (1971, Gulf), 917/10 (1971, rot), 917/30 Spyder (1973, Sunoco) und 917/30-001 (1972, Vaillant).

Zum ersten Mal schickte das Porsche Museum gleich vier Exemplare des 917 zu einem gemeinsamen Renneinsatz: Beim 77. Members Meeting im britischen Goodwood fuhr der Le Mans-Sieger Richard Attwood den 917 mit der Chassis-Nummer 1. Der 917/30-001 wurde von Rennfahrer Romain Dumas gelenkt. Der ehemalige Formel 1-Pilot und 919 Hybrid-Langstreckenweltmeister Mark Webber führte dem Publikum den stärksten 917-Typ (den 917/30 Spyder) vor. Neel Jani komplettierte dieses besondere Starterfeld mit dem 917 KH.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de