WERBUNG
TAG Heuer und Porsche

Langfristige Kooperation

Teilen
Die Schweizer Uhrenmarke und Porsche gehen eine noch engere Partnerschaft ein. Zur Intensivierung der Beziehung gibt es einen neuen Chronographen, dessen Keramiklünette anstelle des Tachymeter-Hinweises den Schriftzug «Porsche» trägt.
TAG Heuer X Porsche Carrera Chronograph
© TAG Heuer

Die Carrera Connection

Manche Verbindungen liegen so offensichtlich auf der Hand, dass man darüber keine großen Worte verlieren müsste. In der Tat arbeiten der schwäbische Sportwagenbauer und die Schweizer Uhrenmarke schon seit Urzeiten zusammen.

Nicht erst seit dem Formel-1-Engagement der Zuffenhauser, die in den 1980er Jahren im Auftrag der Unternehmensgruppe TAG (Techniques d’Avant-Garde) für McLaren einen Turbo-V6 mit über 1000 PS Leistung entwickelten und insgesamt drei Weltmeistertitel und zwei Konstrukteurspokale errangen.

Porsche 911 Carrera TAG Heuer
© TAG Heuer

Schon als Steve McQueen für den Film Le Mans 1970 in Rolle und Overall des Porsche-Piloten Jo Siffert schlüpfte und dessen blaue Heuer Monaco zur Ikone machte, war die Verbindung zwischen den beiden Marken offenkundig, und seit 2019 schreibt das erfolgreiche TAG Heuer Porsche Formel-E-Team sogar eine gemeinsame Renngeschichte.

Es war an der Zeit, der emotionalen Verbindung eine offizielle Dimension zu geben. Am 4. Februar 2020 gaben der Uhrenhersteller und der Sportwagenbauer ihre neue Partnerschaft bekannt, eine «authentische Allianz zweier Marken, deren gemeinsame DNA im Rennsport eine ganzheitliche und langfristige Zusammenarbeit schmiedet, die von Wettkämpfen bis zur Produktentwicklung reicht».

EIN CHRONOGRAPH ALS FAUSTPFAND

TAG Heuer X Porsche Carrera Chronograph
© TAG Heuer

Der Beginn der Partnerschaft der beiden legendären Marken wird mit der Lancierung einer neuen Uhr gefeiert, dem TAG Heuer Carrera Porsche Chronograph. Bezeichnenderweise steht der Begriff Carrera für beide Marken seit den 1950er bzw. 1960er Jahren für eine besondere technische und sportliche Qualität. Die spanische Chiffre steht für die Carrera Panamericana, die den jungen Jack W. Heuer einst sehr beeindruckt hatte.

Dabei handelte es sich um ein materialmordendes Langstreckenrennen auf öffentlichen mexikanischen Straßen, wie man es heute gar nicht mehr veranstalten könnte. Die «Carrera» wurde nur fünf Mal ausgetragen (1950–1954), wobei Porsche mehrmals mit Klassensiegen brillierte und mit dem 550 Spyder 1954 sogar die kleine Sportwagenkategorie gewann. Porsche benannte seither die sportlichen Varianten der Modelle 356 und 911 mit dem Zusatz «Carrera», und Jack Heuer gab dem epochemachenden Sport-Chronographen mit Tachymeterskala am Réhaut den Modellnamen «Carrera».

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch der Chronograph zur Besiegelung der neuen Kooperation der beiden Marken den Namen Carrera trägt. Das Sondermodell basiert auf dem aktuellen Chronograph TAG Heuer Carrera Sport und ist mit dem Manufakturkaliber Heuer 02 ausgestattet. Mehr darüber im Manufakturkaliber-Special in unserer Ausgabe 1-2021.

Ein Zifferblatt wie Asphalt

TAG Heuer X Porsche Carrera Chronograph
© TAG Heuer

Als Besonderheit weist die schwarze Keramiklünette mit Tachymeterskala eine Gravur des Porsche-Markenschriftzugs bei der «1» auf, und das ebenfalls schwarze Zifferblatt ist feinkörnig strukturiert, wie der Asphalt einer Rennstrecke oder die mit Kräusellack beschichtete Armaturenbrett-Oberfläche eines Rennwagens. Anstelle von Stundenziffern trägt das Zifferblatt eine Minutenskala in der Typografie eines Porsche-Tachometers. Die typischen Porsche-Farben Rot, Schwarz und Grau – die auch an frühere Heuer-Modelle erinnern – finden sich überall an der Uhr wieder.

Der transparente Gehäuseboden gibt den Blick frei auf die neu gestaltete Aufzugsschwungmasse, eine Hommage an das berühmte Porsche-Lenkrad, und die aufgedruckten Schriftzüge «Porsche» und «TAG Heuer».

TAG Heuer X Porsche Carrera Chronograph
© TAG Heuer

Als Sonderedition wird der TAG Heuer Carrera Porsche Chronograph in einer Spezialverpackung geliefert, deren Farben und Design die 5550 Euro (mit Edelstahlarmband für 5700 Euro) teure Uhr gebührend in Szene setzen: Die schwarze Uhrenbox trägt die Logos von TAG Heuer und Porsche in Weiß. In der Box befindet sich ein schwarzes Reiseetui mit einer roten Innenseite im unverwechselbaren Porsche-Design.

TAG Heuer und Porsche Virtual Launch

Das Modell mit Lederarmband

Das Modell mit Edelstahlarmband


Text: Peter Braun

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de