718 Cayman GT4 Sports Cup Edition vorgestellt

Sportlich feiern

100 Stück, dann ist Schluss: Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Clubsportserie „Porsche Sports Cup Deutschland“ präsentiert Porsche Deutschland ein limitiertes Sondermodell im Rennsport-Design: die 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition. Kaufen kann man ihn in den 88 deutschen Porsche Zentren. Die Wahl gerade dieses Fahrzeugs passt zum Anlass.
Porsche 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition
© Porsche

  1. Porsche erinnert damit an eine lange Tradition: Porschebesitzer setzten ihre Fahrzeuge seit jeher gerne auch bei sportlichen Veranstaltungen ein. Das müssen nicht einmal unbedingt Treffen auf Rennstrecken sein, lange Zeit waren Porsche Fahrer auch etwa bei kleineren Slalomveranstaltungen dabei.
  2. 15 Jahre Porsche Sports Cup sind kein großes Jubiläum, aber ein willkommener Anlass: Mit bis zu 1.200 Fahrern pro Saison ist er weltweit die erfolgreichste Kunden- und Clubsportserie. Er umfasst sechs Rennserien. Je nach Serie können Piloten mit und ohne Lizenz sowie die unterschiedlichsten Porsche-Modelle, darunter auch Rennfahrzeuge und Klassiker, an den Start gehen. Die Rennwochenenden werden auf Rennstrecken ausgetragen. Diese Serie hat ein Sondermodell verdient.
  3. © Porsche
    Alexander Pollich, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH und Alexander Fabig, Leiter Individualisierung und Classic der Porsche AG, präsentieren die 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition beim SportscarTogether Day (l-r).
  4. Für eine Einstiegsserie passt die Wahl des Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport gut. Im Sports Cup kann man zwar auch mit den teuren 911-Cup-Wagen an den Start gehen, aber ein wenig Low-Budget-Feeling gehört dazu. Der GT4 bildet den Einstieg in die auf Motorsport ausgerichteten Modelle des Hauses.
  5. Porsche 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition bietet Underdog-Gefühl

  6. Das Underdog-Gefühl vermittelt einem Gelassenheit. Mit einem GT4 kann man Anschluss an die größeren Kollegen in den 911-GT3-Derivaten halten und mit etwas Können auch unter Druck setzen, ohne dass man selber unter Druck steht. Schließlich fährt man ja den kleinen Bruder.
  7. Einige Porsche-Besitzer kehren die Liebe zum Motorsport etwas heraus und gestalten deshalb auch die Optik des Serienwagens gerne etwas anders. Porsches Exclusive Manufaktur hat diesen Gedanken aufgegriffen und bietet ein stimmiges Paket. Bei einer Auflage von 100 Exemplaren wird man den Wagen auch sicher nicht an jeder Ecke stehen sehen.
  8. Konzentration aufs Wesentliche im Porsche 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition

  9. Konzentration auf das Wesentliche gehört zum Motorsport. Deshalb gibt es die Sportscup-Edition nur in zwei Farben: Schwarz und Weiß. Zahlreiche rote Akzente bilden dazu einen markanten Kontrast und unterstreichen das Rennsport-Design. Auf der Fahrerseite zieht sich ein roter Doppelstreifen mit Porsche-Schriftzug über das gesamte Fahrzeug. Ergänzt wird er durch einen roten Porsche-Schriftzug auf dem Heckflügel. Dessen Träger sind in indischrot lackiert. Ein roter Streifen ziert auch die Seitenansicht. Integriert ist dort die Zahl „15“. Sie deutet eine Startnummer an und verweist auf das Jubiläum des Porsche Sports Cup. Die 20-Zoll Räder sind in schwarz (seidenglanz) lackiert, das Felgenhorn in indischrot.
  10. Interior Porsche 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition
    © Porsche
  11. Auch innen darf der Sportscup-GT4 etwas anders sein: Basierend auf einer schwarzen Leder-/Alcantara-Ausstattung, bilden auch im Interieur verschiedene Akzente in rot die Verbindung zum Motorsport. Neben den Ziernähten in Armaturentafel und Türverkleidungen sind die Sicherheitsgurte und Schlaufen der Türöffner in indischrot ausgeführt. Der Fahrersitz unterscheidet sich vom Beifahrersitz durch eine rote Mittelbahn aus Alcantara. Weitere Merkmale sind das Alcantara-Lenkrad mit roter 12-Uhr-Markierung und der schwarze Schalthebel mit rotem Schaltschema. Die Zierblenden in Türen, Schalttafel und Mittelkonsole sind in schwarz gebürstetem Aluminium ausgeführt. Die Zierblende auf der Beifahrerseite und die Einstiegsleiste aus Carbon tragen den Schriftzug „718 Cayman GT4 Sports Cup Edition“. Die Armauflage der Mittelkonsole ist aus Alcantara und besitzt ein geprägtes „Porsche 15 Jahre Sports Cup Deutschland”-Logo. Die individuellen Fußmatten mit Ledereinfassung in schwarz und indischroter Naht sowie die Lenksäulenverkleidung in Alcantara runden das Paket ab.
  12. Technisch ändert Porsche am GT4 nichts. Er besitzt den neuen 420 PS starken Vierliter-Sechszylinder-Saugmotor und dessen Aerodynamikkonzept. Der Sportscup-GT4 soll ein Fahrzeug auch für den Alltagsgebrauch bleiben, deshalb ergibt das Sinn.
  13. Motorsport kostet Geld, darüber spricht man nicht so laut. Porsche gibt keinen Preis an für die limitierte Edition. Der Basis GT4 kostet 96.206 Euro. Das sind fast 9000 Euro weniger als der günstigste Einstiegs-911 mit 385 PS.
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de