Neel Jani verlässt WEC

Konzentration auf Formel E

Neel Jani war der Rennfahrer, der mit dem neuen Elektro-Rennwagen von Porsche den Roll-Out Anfang März im Entwicklungszentrum Weissach fahren durfte. Er steht bereits als erster Fahrer des neuen Rennteams fest. Das hat jetzt auch Folgen für seine anderen Aktivitäten.
© Porsche
Nachdem Porsche 2017 aus der LMP-1-Klasse der WEC-Langstreckenmeisterschaft ausgestiegen war, war Neel Jani zum Privatteam Rebellion zurückgewechselt, das aktuell ebenfalls in der LMP1-Klasse in der WEC startet. Doch gegen das einzig verbliebene Werksteam von Toyota konnte sich bisher kein Mitbewerber erfolgreich in Szene setzen. „Nach Le Mans ist Schluss“, bestätigte Jani gegenüber dem Rennsportportal Motorsport-Total.com. Er wolle sich ganz auf die Formel E konzentrieren, durch die Chance von Porsche werde er andere Prioritäten setzen. Jani hatte für Porsche zwischen 2014 und 2017 vier Rennen gewonnen, darunter die 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2016 mit Romain Dumas und Marc Lieb.
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.