LEGO Technic Porsche 911 RSR

Interview und Gewinnspiel

Erst brachte der 911 GT3 RS Männeraugen zum Leuchten und ließ Kindheitserinnerungen wach werden, nun legt LEGO® Technic mit dem 911 RSR nach. PORSCHE FAHRER interviewte den Senior Designer und verlost ein Exemplar des LEGO® Technic-Bausatzes Porsche 911 RSR im Wert von 149,99 Euro!

LEGO Technic Porsche 911 RSR mit Original
© The LEGO Group
Auch das LEGO® Technic-Modell des Porsche 911 RSR wurde in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelt. Die Funktionen umfassen ein sichtbares funktionstüchtiges Differential und einen Sechszylinder-Boxermotor mit beweglichen, vor der Hinterachse platzierten Kolben. Im zugänglichen Cockpit befinden sich bspw. eine funktionstüchtige Lenkung, eine Feuerlöschanlage und eine Streckenkarte der Leguna Seca Rennstrecke auf der Innenseite der Fahrertür. Schwarze Felgen, realistische Vorder- und Rücklichter, eine authentische Farbgebung in Weiß, Rot und Schwarz sowie Aufkleber sorgen für den letzten Feinschliff – das perfekte Ausstellungsstück für Zuhause oder das Büro!
© The LEGO Group
PORSCHE FAHRER hat beim ADAC TOTAL 24h-Rennen am Nürburgring mit dem Senior Designer von LEGO® Technic über dieses und weitere Projekte gesprochen.
Und wir freuen uns unter allen Lesern ein Exemplar des LEGO® Technic-Bausatzes Porsche 911 RSR im Wert von 149,99 Euro verlosen zu dürfen!

PORSCHE FAHRER: Worin besteht der Reiz für Erwachsene, sich an einem LEGO Bausatz zu versuchen?
Aurélien Rouffiange, LEGO® Technic Senior Designer: Generationsübergreifend sind Menschen weltweit von unseren LEGO Produkten und Bausteinen begeistert. Und natürlich freut es uns, dass gerade auch LEGO Technic nicht nur Kinder begeistert, sondern auch bei erwachsenen LEGO Fans, die alleine oder gemeinsam mit ihren Kindern bauen, sehr beliebt ist. Gerade bei den Automodellen von LEGO Technic legen wir viel Wert darauf, dass sie einerseits eine detailtreue Nachbildung der Originale sind und über entsprechende technische Funktionen verfügen und andererseits ein herausforderndes Bauerlebnis bieten. Und genau diese beiden Komponenten lieben unsere erwachsenen Fans.

Original 911 RSR und LEGO Technic-Bausatz
© The LEGO Group
Wie kam die LEGO Gruppe zu der Idee, aktuelle Sport- und Rennwagen mit LEGO Steinen nachzubauen? Und was war das erste Modell?
Vor über 40 Jahren haben wir uns mit LEGO Technic zum Ziel gesetzt, unsere Fans mit neuen, spannenden Modellen immer wieder neu herauszufordern. Damals, 1977, war das LEGO Technic Fahrzeug Chassis das erste Fahrzeug-Modell der Franchise. Seither dreht sich bei uns von Flugzeugen uüber Kräne bis hin zu Supersportwagen und Monster-Trucks alles rund um beeindruckende Modelle mit technischen Funktionen und originalgetreue Bauerlebnisse. In die Konzeption neuer Sets und Themen fließen die Ergebnisse unserer Marktforschungen und User-Tests, popkulturelle Trends und Entwicklungen sowie die Wünsche unserer Fan-Communities mit ein. Sport- und Rennwagen sind bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebte Themen und wir freuen uns, diese Passion in faszinierende LEGO Sets zu übersetzen. In Zusammenarbeit mit unserem Lizenzpartner Porsche haben wir beispielsweise mit dem LEGO Technic Porsche 911 RSR bereits zum zweiten Mal eine absolute Rennsport-Legende als LEGO Bauset designt.

Welche Schritte müssen innerhalb des Entwicklungsprozesses unternommen werden, um aus einem Originalfahrzeug ein LEGO Technic Modell zu entwickeln?
Die Basis eines solchen Projekts ist eine sehr gute Zusammenarbeit mit unseren Lizenzpartnern. Denn dann können wir sogar das scheinbar Unmögliche möglich machen. Da uns gerade bei unseren LEGO Technic Fahrzeugen die Originalität und der Fokus auf Details äußerst wichtig sind, investieren wir sehr viel Zeit in die Vorab-Recherche: Von Bildern, 3D-Dateien und Videos bis hin zum tatsächlichen Fahrzeug selbst – all das hilft uns immens bei der Erstellung der ersten Prototypen. Und Prototypen entwickeln wir im kompletten Designprozess je nach Projektumfang einige bis wir das Modell finalisieren können. In diesen Modellierungsprozessen arbeiten wir sowohl mit unseren haptischen LEGO Steinen und Elementen als auch mit digitalen Technologien wie 3D-Programmen. Besonders wichtig im Entwicklungsprozess sind zudem die technischen Funktionen – die Kernelemente unserer LEGO Technic Modelle – weshalb die Konzeption von beispielsweise einem Gaspedal oder Ähnliches elementare Bestandteile sind. Eine der größten Herausforderungen für uns im gesamten Entstehungsprozess ist allerdings der Kompromiss zwischen unseren hohen Ansprüchen, die wir an das finale Bauerlebnis haben und dem detailreichen Design der Originalmodelle.

Das 1:1 Modell des LEGO Porsche 911 RSR war eine besondere Herausforderung

Lego Technik Porsche 911 RSR
© Jan Weiden
Beim ADAC TOTAL 24h-Rennen am Nürburgring Ende Juni stellte die LEGO Gruppe das 1:1 Modell des LEGO Technic Bugatti Chiron und ein 1:1 Modell des LEGO Technic Porsche 911 RSR, halb LEGO Stein, halb Originalauto aus. Wie komplex ist der Prozess der Planung, des Baus und der Gesamtkonzeption dieser großen Modelle? Welche Schritte sind enthalten? Und vor welchen Herausforderungen standen Sie während des Realisierungsprozesses?
Wir sind wirklich stolz auf unsere beeindruckenden 1:1 LEGO Modelle, denn diese Entwicklungsprozesse sind natürlich zeitintensiv und vor allem herausfordernd. Bei unserem legendären, fahrbaren Bugatti Chiron, der komplett aus LEGO Technic Elementen gefertigt wurde, waren insgesamt 15 Konstrukteure und Designer beteiligt. Und dass unserer 1:1 LEGO Bugatti Chiron allein durch LEGO Technic Power Functions Motoren angetrieben wird und damit tatsächlich fahren kann, zeigt, dass man mit LEGO Steinen und Elementen wirklich ALLES bauen kann. Auch das 1:1 Modell des LEGO Porsche 911 RSR, der zur einen Hälfte aus einer originalen Porsche-Karosserie und zur anderen Hälfte aus unseren klassischen LEGO Bausteinen besteht, war eine besondere Herausforderung für uns. Hier mussten wir neben der eigentlichen Konstruktion zusätzlich genau darauf achten, einen nahtlosen Übergang der beiden "Hälften" zu erschaffen – aber ich würde sagen, das ist uns ganz wunderbar gelungen.

© Jan Weiden
Sind weitere LEGO Modelle eines Porsches geplant, eventuell auch ein Klassiker wie ein Porsche 911 F-Modell?
Dazu kann ich an der Stelle leider nichts sagen. Nur so viel: Wir sind kontinuierlich dabei, neue und herausfordernde Bauerlebnisse zu entwickeln.

Wird es zukünftig auch einen fahrbaren LEGO Porsche im Maßstab 1:1 geben wie vom Bugatti Chiron?
Auch hier kann ich nichts verraten. Es bleibt also spannend, was wir für unsere LEGO Technic Fans in Zukunft noch bereithalten werden.

Wir bedanken uns für das interessante Gespräch!

Das Interview führten Tobias Kindermann und Steffen Wagner.
Jetzt an unserer Verlosung teilnehmen und ein Exemplar des LEGO Technic Porsche 911 RSR im Wert von 149,99 Euro gewinnen! Hier geht es zur Teilnahme ...
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de