WERBUNG
Dinnery

Gehobene Gastronomie zuhause

Teilen
Dinnery verbindet gehobene Gastronomie in Restaurantqualität mit der Bequemlichkeit diese in den eigenen vier Wänden genießen zu können bei gleichzeitig geringem Eigenaufwand für die Fertigstellung der Gerichte. Gerade in Pandemiezeiten ein erfolgreiches Konzept.
Dinnery Coq au vin
© Dinnery
Coq au Vin von der Maispoularde auf knackigem Gemüse und Kartoffelgratin

"Kochboxen gab es viele. Was es nicht gab, war eine Gourmetbox, bei der nur noch wenige Handgriffe notwendig sind, um ein genussfertiges Menü in gehobener Gastronomiequalität zu bieten," erinnert sich Marcus Läbe, Inhaber und Gründer. "Wir arbeiten völlig ohne Konservierungsmittel oder künstliche Zusatzstoffe, bieten frische, auf hohem Niveau zubereitete Speisen und garantieren einen schnellen und unkomplizierten Weg aus der Box auf den Teller."

Die Idee zu Dinnery kam während der Autofahrt nach einer Familienfeier. Die Fragestellung war: Ist es möglich Speisen in gehobener Restaurantqualität nahezu fertig zubereitet innerhalb von 24 Stunden dem Kunden Zuhause zukommen zu lassen? Nach elf Monaten Konzeptions- und Entwicklungszeit und unter Berücksichtigung des Feedbacks erster Testkunden ging Dinnery am 15. März 2014 an den Start.

Dinnery Kalbsmedaillons
© Dinnery
Medaillons vom Kalb mit Petersilien-Rahmpüree, Frühjahrsgemüse und Kräuter-Jus

Dem Kunden bietet sich die Möglichkeit zwischen Menüvorschlägen und selbst konfigurierten Menüs zu wählen. Alle Gerichte lassen sich auch einzeln bestellen. Die Menüvorschläge sind Empfehlungen der Chefs und werden als fertige Gourmetboxen verkauft. Sie bieten den Kunden die bequemste und kostengünstigste Methode ein komplettes Menü für bis zu vier Personen nach Hause liefern zu lassen.
Wer lieber selbst zusammenstellen möchte, kann dies im eigens hierfür entwickelten Menükonfigurator sehr einfach und schnell machen. Bilder der fertigen Gerichte und Kurztexte vermitteln einen guten Eindruck. Insbesondere für festliche Anlässe wie Geburtstage oder Feiertage oder bei Unverträglichkeiten einzelner Gäste ist diese individuelle Möglichkeit ideal. Oder man bestellt nur einzelne Gerichte und ergänzt diese mit einer selbst zubereiteten Vorspeise oder einem eigenen Dessert.

Dinnery Pancake Strawberry
© Dinnery
Pancake an Erdbeersalat und weißer Schokoladensoße

Dinnery platziert sich im mittleren Preissegment und wendet sich an Singles, Paare oder Familien, die im Alltag wenig Zeit für Einkaufen, Kochen und das Besondere finden, aber nicht auf hochwertigen Genuss verzichten wollen. Die Kunden können das Lieferdatum frei wählen. Die Lieferung erfolt in einer Thermobox mit Kühlakku und Isoliermaterial aus Papier. Ab Versanddatum sollten die Menüs in zwei Tagen verzehrt werden. Die Zubereitung ist denkbar einfach, wird je Gericht auf einem Infozettel beschrieben und geht schnell (ca. 10 Minuten für einen Hauptgang). Im Normalfall erfolgt die Zubereitung im heissen Wasserbad, mitunter in der Pfanne oder im Backofen. Und bei Vorspeisen oder Desserts entfällt sogar beides - nur anrichten muss man selbst.
Und schon steht dem Restaurantgenuss in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Weg.

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de