Der einmillionste 911 rollt vom Band

Es ist ein Grüner

Teilen
Der einmillionste Porsche 911 ist am 11. Mai in Stuttgart-Zuffenhausen vom Band gelaufen. Es ist ein grüner Carrera S mit einigen Ausstattungsoptionen, die an die ersten Ur-Elfer aus dem Jahr 1963 erinnern sollen. Porsche sagt selber, was alle wissen: Er das strategisch wichtigste Modell in der Produktpalette und trägt maßgeblich dazu bei, dass Porsche einer der profitabelsten Automobilhersteller der Welt ist. Denn Image sells.

© Porsche
Irischgrün ist der Name der Farbe des Jubiläumselfers – keine Serienfarbe. Seie Karriere wird die eines Show-Cars werden: Er bleibt im Besitz der Porsche AG. Ehe er die Sammlung des Porsche Museums bereichert, macht er eine Weltreise und wird bei Roadtrips unter anderem in den schottischen Highlands, rund um den Nürburgring, in den USA oder China eingesetzt.

© Porsche
Porsche-Enkel Wolfgang Porsche setzte sich in den Jubiläums-Elfer.

Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG, und Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche, begleitet die Entwicklung des 911 von der ersten Stunde: „Vor 54 Jahren durfte ich mit meinem Vater die ersten Fahrten über die Großglockner-Hochalpenstraße machen. Dieses Gefühl in einem 911 genieße ich immer noch wie damals.“

2016 wurden weltweit 32.365 Fahrzeuge ausgeliefert. Über 70 Prozent aller jemals gebauten 911 sind heute noch fahrbereit. Über die Hälfte der 30.000 Rennsiege von Porsche gehen auf sein Konto.
Einmalig ist auch, dass Porsche am Grundkonzept des Ur-911 unbeirrt festgehalten hat. „Allerdings haben wir den 911 immer wieder technologisch deutlich weiterentwickelt, ihn verfeinert und perfektioniert“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, „so ist er stets hoch modern und technisch innovativ geblieben. Darüber hinaus ist es uns gelungen, die Modellreihe sehr erfolgreich über Derivate zu verbreitern.“

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de