Boxster + Cayman GTS

Invest-Tipp

Schon wieder eine Boxster-Empfehlung, erneut eine GTS-Version? Muss das sein? Ja, ja und nochmals ja! Die letzten GTS mit Saugmotor sind zwar noch sehr junge Gebrauchte, aber doch schon heute die klassischste Art, Boxster oder Cayman zu fahren.

© Porsche
Gerade einmal vier Jahre ist es her, dass wir dem Boxster GTS der Baureihe 981 in der Ausgabe 1-2015 ein exzellentes Zeugnis ausstellten und als Porsche mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichneten: "Mit 330 PS und üppiger Ausstattung ist der Boxster GTS schnell, attraktiv und bezahlbar – und bringt damit auch überzeugte 911-Piloten zum Nachdenken." Es scheint deutlich länger zurückzuliegen, so viel ist in der Zwischenzeit passiert: Bei den Mittelmotor-Typen ersetzte der Vierzylinder-Turbo den Sechszylinder-Sauger, die Elektro-Mobilität ist der Gradmesser der automobilen Zukunft.

Heute empfehlen wir zwei Typen, die eben noch neu waren, als Sammlerstücke mit Zukunft. Merke: Ein Invest-Tipp definiert sich keinesfalls einzig und allein über einen niedrigen Einstiegspreis.

Im Gefüge der drei mit Sechszylindern ausgerüsteten Boxster-Generationen 986, 987 und 981 war der Typ 981 jener Boxster, der bereits eine kleine Spoilerlippe zwischen den kunstvoll geformten Rückleuchten quer über dem Heck trug und damit optisch die Brücke zum Facelift-Modell 982 mit neuen Motoren und Beinamen 718 schlug.


Lesen Sie den kompletten Invest-Tipp in unserer Ausgabe 1-2019!
Erhältlich auch als Download in unserer App.

Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.