Ausgabe 4-2020


erschienen: 15.05.2020
PORSCHE FAHRER Ausgabe 4-2020

Titelstory: 911 2.7 Sportomatic

Ein G-Modell mit halbautomatischer Sportomatic haben die wenigsten auf dem Zettel, in Elfer-Kreisen gelten Schalthilfe und Komfort seit jeher als Spaßbremse und unnötiger Schnickschnack. Mal schauen, ob das so stimmt.

Made by Porsche: 911 Turbo S Typ 992

In der siebten Generation befindet sich der 911 Turbo auf einem neuen Allzeithoch. 650 PS, von 0 auf 100 km/h in 2,7 Sekunden und 330 km/h Spitze lauten die Eckdaten, an denen sich jeder Turbo seit 1974 messen lassen muss. Noch vor dem 992 Turbo geht die gewaltige S-Version an den Start.

Magazin: Boxster 550 Spyder Typ 986

Wäre da nicht diese Zahl auf dem Kilometerzähler im Tacho, der Porsche Boxster S von Markus Klos aus Emskirchen bei Nürnberg könnte als Freizeitmobil mit überschaubarer Laufleistung durchgehen. Schließlich ist es ein Sondermodell „50 Jahre 550 Spyder“, etwas, das man gern an guten Tagen ausführt. Der Eindruck täuscht.

Report: 968 Cabrio

Der Sommer steht vor der Tür, es wird Zeit für Gute-Laune-Lacke. Dem formschönen 968 Cabrio steht ein für Porsche typischer Neunziger-Jahre-Farbton wie Himbeerrot-Metallic besonders gut, Motor, Machart und Fahrverhalten sind ohne Fehl und Tadel. Warum nicht mal wieder einen Vierzylinder fahren?

Sport-Schau: 914/6 GT "Marathon de la Route"

Die Rennfahrer erleben glorreiche Siege, ihre Autos dagegen haben ein hartes Leben. 914/51 kann so eine Geschichte erzählen. So nannte Porsche intern einen der drei 914/6 GT, die beim Marathon de la Route vor 50 Jahren einen Dreifachsieg holten. Es war seinerzeit das längste Straßenrennen der Welt.

Porträt: Roland Kussmaul

Die erfolgreiche Rückkehr des Porsche 911 in den Motorsport zu Beginn der neunziger Jahre ist stark mit einem Namen verbunden: Roland Kussmaul. Aber das ist nur eine der vielen Seiten seines ungewöhnlichen Werdegangs.

Porsche-Fans weltweit: Frankreich

Regis Mathieu kommt rum. Seine selbst entworfenen Leuchter-Kreationen und die von ihm restaurierten Kronleuchter hängen im Louvre, in Versailles, im Kreml. Einen ganz besonderen Schatz hob er jedoch hinter einer profanen Halle nahe Stuttgart, und zwar auf dem Weg vom Porsche Museum zum Flughafen: Einen 911 S, der auf einem berühmten Foto Ferry Porsche als Sitzgelegenheit diente.

Tuning: Urwerk 911

Singer aus Kalifornien hat die Linie vorgegeben, viele sind ihr gefolgt. Auf dem Markt der Outlaws und Restomods gibt es eine eindeutige Richtung, mehr scheint oft besser als genug. Urwerk 1:1 aus dem Landkreis Kassel will dem Trend nicht folgen, findet, weniger ist mehr.

Technik: 911 Carrera 3.2 - Motorrevision und Leistungssteigerung. Teil 2

Auf der Autobahn kam der Motorschaden, an der Instandsetzung führte kein Weg vorbei. Doch dabei blieb es nicht. Der Elfer sollte nicht nur stärker, sondern das ganze Auto verbessert werden – und am besten so, dass es kaum auffiel.

Happy End: 356 1500 "Knickscheibe"

1956 kaufte Bob Clawson gebraucht einen vier Jahre alten 356, bis in die Achtziger fuhr er sein Coupé regelmäßig. Ein halbes Jahrhundert später übernahm Sohn Matt den liebevoll gebrauchten 356. Heute läuft er wieder, ein Zeuge der eigenen bewegten Vergangenheit – selbst der Lack aus den Sechzigern ist ganz der alte.

Weitere Highlights:

  • Aus der Redaktion
  • Sprechen Sie Porsche?
  • Fahrtenbuch 911 Speedster Typ 991
  • u.v.m.

Ausgabe bestellen

Bildergalerie

Zurück zur Übersicht

 

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de