Ausgabe 3-2019


erschienen: 03.05.2019
Ausgabe 3-2019

Made by Porsche: 911 Carrera S Cabrio Typ 992

Ein neuer 911 muss alles etwas besser können als sein Vorgänger. Und vor allem schneller sein. Doch darf man solche Maßstäbe auch an das Cabrio anlegen?

Made by Porsche: Cayenne Coupé

Weit oben ist noch Raum für Wachstum, deshalb erweitert Porsche die große SUV-Baureihe um eine Coupé-Version. Endlich, werden sich viele denken. Nach 17 Jahren können die Cayenne-Kunden erstmals zwischen zwei Ausführungen wählen.

Titelstory: Boxster + Boxster S Typ 986

Der ewig junge Boxster ist knapp über 20 und damit im besten Alter. Was der 986 an Fahrspaß, Dynamik und Design bietet, ist für weniger Geld im Porsche-Kosmos derzeit nicht zu bekommen. Eine Ausfahrt mit offenem Verdeck beweist, dass es mehr vielleicht auch gar nicht braucht.

Fahrbericht: 718 Boxster + Cayman T

Ist es eine Erweiterung der Modellpalette nach oben oder nach unten? Die Touring-Variante der Mittelmotor-Baureihe 718 soll sportlicher und puristischer sein als die identisch motorisierte Basisversion, hat serienmäßig aber einige feine Extras zu bieten. Ist weniger mehr?

Report: 964 Turbo S Flachbau

Einen Schritt vor, zwei zurück. Als der 993 schon vor der Tür stand, baute Porsche Exclusive eine kleine Anzahl 964 Turbo im Flachbau-Look des alten G-Modells. Die Kombination war etwas aus der Mode gekommen, aber sehr besonders, stark, teuer und vor allem selten: Nur 76 Stück wurden gebaut.

Tuning: 911 Targa Ölklappe

Wie sieht er aus, der ideale alte Porsche? Christoph Penz wusste es auch nicht, fand es aber dennoch heraus. Am Ende eines langen Weges, nach vielen Versuchen und einigen Irrtümern, stand ein klassischer Targa mit moderner Leistung: eine maßgeschneiderte "Ölklappe" mit 300 PS.

Das PORSCHE FAHRER-Experiment - Teil 2

Als PORSCHE FAHRER-Autor Peter Trautmann ein fast drei Jahrzehnte stillstehendes G-Modell aus der Garage zog, startete das Experiment 911-Restaurierung mit ungewissem Ausgang. Die Karosserie ist restauriert, das Fahrwerk revidiert, es fehlt also nur noch der Motor. Das Abenteuer geht in die zweite Runde.

Happy End: Wendler-Porsche W/RS-001

Karosserie Wendler in Reutlingen war Porsches verlängerte Werkbank, der Spezialist für Leichtbau und Rennsport-Karosserien. Als Zuffenhausen um den Entwurf eines geschlossenen GT-Rennwagens bat, baute Wendler den W/RS-001.

Weitere Highlights:

  • Porträt: Rolf Sprenger
  • Porsche-Fans weltweit: USA - Jim Goodlett

Ausgabe bestellen

Bildergalerie

Zurück zur Übersicht

 

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de