,

Ausgabe SonderheftPorscheturbo-2009

Erscheinungsdatum 30.09.2009

Inhalte

TITEL
Wilde Sorte – Porsche 911 GT2
Als letzter luftgekühlter 911 ist die Baureihe 993 längst Legende. Kein anderer klassischer Großserie-Elfer war stärker als der in Rundstrecken-Ornat auftretende GT2, dessen Biturbo-Motor stolze 450 PS leistete.

REPORT
Wind von vorn – Porsche 968 Turbo S
Nur 13 Exemplare des 968 turbo S wurden gebaut, in seiner seltensten Erscheinungsform war der elegante Transaxle-Sportler ein nie offiziell gehandeltes Liebhaberstück. Eine Probefahrt offenbart, warum Porsche den aufgeladenen 968 nie in die Serie entließ – er war sportlicher als sein berühmter Verwandter 911 turbo.

PORTRÄT
Im Auge des Orkans – Jürgen Barth
Jürgen Barth zählt zu den erfolgreichsten Porsche-Rennfahrern der 70er und 80er Jahre und fuhr so ziemlich alles, was bei Porsche seinerzeit mit einem Turbomotor an den Start schickte.

MOTORSPORT-HISTORIE
Sport-Bewegung – Porsche 924 GTP
Im Juni 1980 ging der 924 Carrera GTP mit seinem 320 PS starkem Zweiliter-Turbo beim 24 Stunden von Le Mans bei den Prototypen an den Start. Dort wollte man Erfahrung sammeln für die künftige Gruppe B, GTO, IMSA-Serie und C-Production nach SCCA-Reglement. Das Debüt gelang: alle drei Carrera GTP kamen ins Ziel und belegten Platz 6, 12 und Platz 13.

RESTAURIERT
Die Reifeprüfung - Porsche 911 Turbo
Einfach ist anders, aber die Liebe überwand alle Hindernisse. Joseph Spinnler aus der Schweiz investierte all seine Freizeit, um aus einem maroden 930 den 911 turbo seiner Kindheitsträume zu machen.

MADE BY PORSCHE
Alpha-Elfer – Porsche 911 Turbo
Seit über 30 Jahren bildet der 911 turbo die Spitze der Elfer-Baureihe. Mit der aktuellen Ausgabe des Traumtypen ging PORSCHE FAHRER dorthin, wo der Wind stets von vorne weht.

FASZINATION
Abseits aller Alltäglichkeit – Porsche GT1
Mit dem GT1 rüstete Porsche für den nächsten Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans auf. Um in der GT1-Klasse an den Start gehen zu können, wurden 21 Einheiten zum Preis von 1,5 Millionen Mark pro Stück für den Straßeneinsatz vorbereitet – mehr Rennwagen stand wohl niemals an einer innerstädtischen Ampel.

EXTRA
Preisguide Porsche Klassiker
Wer sich einen Traum erfüllen will, schaltet den Verstand oft genug auf Durchzug. Damit das nicht passiert, listet PORSCHE FAHRER die wichtigsten Preise auf und sagt, was man für welches Geld erwarten kann.

SERVICE
Big in Japan – Porsche-Import aus Japan

USA ist out, Japan ist in. Der Import eines klassischen Porsche aus Fernost wird immer attraktiver, allerdings gilt es einige wichtige Regeln zu beachten.

SERIE-IN ERSTER HAND
Ein Mann sieht rot - Porsche 924 Carrera GT
Als es Holger Schröder auf der IAA gelang, sich ein Probesitzen im weiß schillernden Ausstellungsstück des neuen 924 Carrera zu erkämpfen, war es danach um ihn geschehen. So ein Auto musste er haben. Fast 30 Jahre und über 300.000 Kilometer später zieht der Erstbesitzer Bilanz.

TECHNIK
Druck aufbauen – Turbolader-Instandsetzung
Lager, Schaufeln, Gehäuse – bei vorschriftsmäßiger Behandlung gelten Turbolader als robust, aber wenn doch einmal etwas kaputt geht, kann nur der Spezialist helfen. PORSCHE FAHRER schaute den Experten beim Instandsetzen eines 911-Laders über die Schulter.

KAUFBERATUNG
Diva oder Dauerläufer? - Porsche 944 Turbo
Die aufgeladene Version des 944 kratzte am Thron des 911 und erwies sich als gleichermaßen schnell wie komfortabel und geräumig, was für einen Porsche ein Novum war. Heute gehören die Turbo-Versionen des 944 zu den gesuchtesten Vertretern der Baureihe. Worauf ist beim Kauf zu achten?

SPORT-SCHAU
Dampf-Kessel - Porsche 935 K2 „Vailant“
Nie wurde Rundstreckenrennsport wilder und bunter betrieben als zu Zeiten der Deutschen Rennsport Meisterschaft Ende der 70er Jahre. Zu den Alphatieren im Kreise ehemaliger Serienautos im Anabolika-Rausch gehörte der Porsche 935 K2 von Kremer.

HAPPY END
Look of Love – Porsche im Werksturbo-Look
Für jene Kunden, die zwar die brachiale Optik der breiten Turbo-Porsche wünschten, aber in Sachen Triebwerk Zurückhaltung üben wollten, führte Porsche den „Werksturbo-Look“ ein. Im WTL-Register treffen sich Freunde des Breitwand-Formats und diskutieren, was den „Look“ ausmacht.

Zurück