S ist angerichtet

13.12.2018 08:04

Porsche bringt den Macan mit 354 PS

Porsche bietet den Macan jetzt auch mit einem 354 PS starken V6-Turbo an. Foto: Porsche

Porsche erweitert das Motorenangebot für den Macan. Nach der Basis-Version mit einem Vierzylinder-Turbo gibt es nun auch den Macan S mit einem neuen Sechszylinder-Motor und Partikelfilter, damit die neuen Abgasnormen erfüllt werden.

Die Maschine leistet 354 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 480 Nm. Das sind 14 PS mehr beziehungsweise 20 Nm im Vergleich zum Vorgänger. Damit fällt die Beschleunigungszeit mit dem optionalen Sport Chrono-Paket aus dem Stand auf 100 km/h um 0,1 auf 5,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 254 km/h. Der Turbolader sitzt zwischen den Zylinderbänken, was kurze Wege und damit ein schnelles Ansprechen ermöglicht. Außerdem wurde die Brennraumgeometrie geändert, was die Abgasemissionen verbessert.

Auch der Macan besitzt nun im Innenraum das neue 10,9-Zoll-Display. Foto: Porsche Zudem wurde das Fahrwerk überarbeitet. Federgabeln aus Aluminium an der Vorderachse ersetzen die bisherigen Stahlbauteile. Die neue Leichtmetallkonstruktion ist steifer und reduziert die ungefederten Massen. Zudem wurden die Stabilisatoren neu abgestimmt. Die Bremsen werden über ein Organoblech-Pedal, das rund 300 Gramm weniger wiegt als das bisherige Stahlteil, und über einen verkürzten Hebelarm auf den Hauptbremszylinder angesteuert. Porsche verspricht, dass die Bremse so spontaner anspricht und einen sehr präzisen Druckpunkt besitzt. Die vorderen Bremsscheiben haben im Durchmesser um zehn auf 360 Millimeter zugelegt, die Scheibendicke wuchs um zwei auf 36 Millimeter. Die neuen Bremsbeläge sind kupferfrei.

Alle Neuerungen der jüngsten Modellpflege kommen auch dem Macan S zugute. Er ist ab sofort bestellbar. Die Preise starten in Deutschland bei 64.356 Euro.




Zurück