• Neue Ausgabe
  • Leserreise 2015
  • Workshops 2015
  • Auch als App

Porsche legt Zahlen für das erste Quartal vor

Voll im Plan

Es dürfte kaum jemanden geben, der dagegen wettet: Porsche wird in diesem Jahr die Grenze von 200.000 verkauften Wagen überschreiten. Das zeichnete sich schon länger ab und wurde vom Werk selber erst im vergangenen Monat wieder angekündigt. Die Zahlen, die Porsche jetzt für das erste Quartal vorlegen konnte, sprechen eine eindeutige Sprache.

Weiterlesen …

Porsche kommt aus Silverstone mit zwei zweiten Plätzen nach Hause

Guter Saisonbeginn

Von welcher Seite soll man das Auftaktrennen der WEC am Sonntag in Silverstone aus Porsche-Sicht nun betrachten? Beide Porsche 919 Hybrid in der ersten Startreihe – und am Ende ein zweiter Platz. Es hätte mehr werden können, wenn man keine Technik-Probleme bekommen hätte. Doch wichtiger war eine andere Erkenntnis.

Weiterlesen …

Rennstall nicht bei 24-Stunden-Qualifikationsrennen dabei

Kremer verzichtet auf Start

Aufgrund der kurzfristig vorgenommenen Regeländerungen wird Porsche Kremer Racing nicht am Qualifikationsrennen zum ADAC Zurich 24h Rennen auf dem Nürburgring an diesem Wochenende teilnehmen. Anfang der Woche hatte der Deutsche-Motorsport-Bund (DSMB) nach einem Unfall beim ersten VLN-Rennen auf der Strecke Ende März, bei dem ein Zuschauer tödlich verletzt wurde, Maßnahmen beschlossen, um die Klassen, in denen schnelle GT-Wagen starten, einzubremsen.

Weiterlesen …

Der neue Boxster Spyder ist der leichteste Seriensportler von Porsche

Leicht genommen

Porsche gibt auch dem Boxster ein neues Spitzenmodel – und bricht wie schon beim Cayman GT4 mit einer Regel im Hause. Der Boxster Spyder wird auf der auf der New York International Auto Show am 3. April debütieren – und ist erneut eine Reminiszenz an den 718 Spyder. Aber im Gegensatz zum Vorgänger darf das neue Modell bei der Motorleistung am Porsche 911 vorbeigehen.

Weiterlesen …

Porsche kämpft in Le Castellet mit den Reifen

Schnell zu Beginn

Porsche zeigt bei den Testfahren in Le Castellet, dass man mit einem sehr schnellen LMP 1-Wagen in die die neue WEC-Saison geht. Die insgesamt schnellste Rundenzeit des Prologs fuhr Neel Jani am Freitagabend in 1.37,220 Minuten. Fritz Enzinger, Leiter LMP1, bilanzierte nach dem ersten Aufeinandertreffen des WEC-Feldes: „Wir haben ganz sicher ein schnelles Auto und sind gut aufgestellt. Aber wir verlassen Paul Ricard auch beeindruckt davon, welche Rundenzeiten die Konkurrenz über längere Distanzen gezeigt hat.“ Damit spielte er auf die Kollegen vom Audi-Team an.

Weiterlesen …

Mehr Neuigkeiten rund um das große Thema Porsche finden Sie in unserem Panorama.

Umfrage

Porsche hat den neuen Cayman GT 4 vorgestellt. Was halten Sie davon?
Das ist ein ernst zu nehmender Sportwagen für die Rennstrecke.
87%
Der GT 4 ist nur ein stärkerer Cayman, aber kein echtes GT-Modell.
13%
Gesamtanzahl der Stimmen= 76