• Neue Ausgabe
  • Car Cover
  • Leserreise 2016
  • Workshops 2016

24 Stunden-Rennen am Nürburgring

Nur Klassensiege für Porsche

Es war kein gutes Wochenende am Nürburgring für Porsche: Beim 24-Stunden-Rennen fielen beide Werkswagen aus – und der Rennverlauf zeigte: Nur mit etwas Glück wäre man schnell genug für einen Podiumsplatz gewesen. Mercedes dagegen landete einen Vierfach-Sieg mit dem neuen AMG GT 3 – und trotz der Dominanz war es ein spannendes Rennen, das erst mit einer umstrittenen Aktion in der letzten Runde entschieden wurde.

Weiterlesen …

Porsche arbeitet an neuem GT-Rennwagen

Roll-Out für den RSR

Porsche hält sich in dieser Saison im GT-Langstreckensport in der WEC zurück, dabei ist man Titelverteidiger. Das Werksteam pausiert, in der WEC startet ein 911 RSR unter Regie des Rennstalls Dempsey-Proton. Der Grund: Porsche entwickelt einen neuen Wagen – und für den fand jetzt das Roll-Out statt. Doch was will man ändern?

Weiterlesen …

Carrera-Cup Deutschland in Hockenheim

Sven Müller behält die Führung

Porsche-Junior Sven Müller liegt weiter an der Spitze des Carrera Cup Deutschland, aber Christian Engelhardt kehrte aus Hockenheim mit zwei zweiten Plätzen aus den beiden Läufen zurück und liegt in der Gesamtwertung dicht hinter Müller. Auch Dennis Olsen, der erstmals im Carrera Cup Deutschland startet, liegt gut im Rennen.

Weiterlesen …

Trotz Problemen holt Porsche in Spa in der WEC einen zweiten Platz

Kampf mit der Technik

Toyota meldet sich mit einer starken Leistung zurück – und fällt in Führung liegend aus, Porsche kämpft mit großen Problemen und am Ende fährt Audi den Sieg ein. Doch mit Platz 2 konnte Porsche in Spa sehr zufrieden sein, denn die Nr. 2 lief nicht so, dass mit so einem Ergebnis zu rechnen war. Pech hatte erneut nach dem Unfall beim 1. Lauf in Silverstone die Nr. 1.

Weiterlesen …

Michael Steiner wird neuer Entwicklungschef

Wolfgang Hatz verlässt Porsche

Entwicklungschef Wolfgang Hatz verlässt Porsche. Er war im September vergangenen Jahres beurlaubt worden, weil untersucht wird, ob er als ehemaliger Motoren-Mann bei VW in den Abgasskandal bei Volkswagen verwickelt ist. Intern hatten viele gehofft, dass Hatz zurückkehren werde. Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass er von der Fälschungssoftware wusste, betont man bei Porsche. Mit Hatz geht der Mann, der für Porsche größten Erfolg in der vergangenen Zeit verantwortlich zeichnete.

Weiterlesen …

Mehr Neuigkeiten rund um das große Thema Porsche finden Sie in unserem Panorama.

Porsche hat 2015 Rekordzahlen bei Umsatz und Verkauf vorgelegt. Wie sieht die Zukunft aus?

Diese Umfrage ist geschlossen.